Der Übergang vom Kindergarten in die Schule

... so gestaltet ihn die Ellef-Ringnes-Grundschule

Der Beginn der Schulzeit ist ein aufregendes Ereignis für ein Kind.

Ziel der Ellef-Ringnes-Grundschule ist es, den Kindern einen reibungslosen Übergang vom Kindergarten (Kita) in unsere Schule zu ermöglichen. Laut der Grundschulverordnung § 6 gilt es, diesen Übergang zu gestalten. Auch die Kinder selber fordern dies ein. Sie wollen wissen, was in der Schule gemacht wird, wie es dort aussieht, wie Schule ist. Ziel der Ellef-Ringnes-Grundschule ist es, den Kindern einen Übergang von der Kita in eine bereits vertraute Schule mit bekannten Lehrerinnen und Lehrern und Kindern zu ermöglichen.

Dazu bedarf es der intensiven Zusammenarbeit zwischen den Kitas und der Ellef-Ringnes-Grundschule (ERG).

Da die ERG in der Regel Kinder von 6-9 verschiedenen Kitas aufnimmt, hat sich das Kollegium der ERG auf folgende Schwerpunkte seiner Arbeit geeinigt:

  1. Kooperationsvertrag jeweils mit den Kitas, von denen die meisten Kinder kommen (ca. 10-18 Kinder). Das sind unsere beiden sogenannten „Schwerpunkt-Kitas“, die Kita Havelmäuse in der Hennigsdorfer Str. und die Kita Waldkirche im Stolpmünder Weg.
  2. Die Kinder der anderen Kitas werden an einem Vormittag gegen Ende des letzten Kita-Jahres eingeladen und dürfen in kleinen Gruppen am Unterricht der unteren Klassenstufen teilnehmen. Mit spielerischen Angeboten heißen wir unsere zukünftigen Mitschülerinnen und Mitschüler willkommen.
  3. „Tag der offenen Tür“ der gesamten Schule in dem Anmeldezeitraum für die Lernanfänger an einem Samstagvormittag. Hier stehen den zukünftigen Lernanfänger-Eltern und allen Interessierten 3 Stunden lang u.a. die Lehrerinnen der Schulanfangsphase (SAPh) für Fragen und Anliegen zur Verfügung. Es gibt Schulhausführungen, meist durch SchülerInnen der 6. Klassen. Alle Klassenräume, Unterrichtsräume sowie  VHG- und Horträume der ERG sind geöffnet und die ausgestellten Projekte können angeschaut werden.
  4. Einwilligungserklärung für die Zusammenarbeit mit der Kita seitens der Eltern, damit ein Austausch über den Entwicklungstand des zukünftigen Schulkindes zwischen den Erzieherinnen, den Erziehern und den zukünftigen Klassenlehrerinnen stattfinden kann.
  5. Informationselternabend für die Eltern der Lernanfänger zum Ende des Kalenderjahres, an dem den Eltern „Was sollte mein Kind können, damit der Schulstart gelingen kann“ durch die Schulleiterin Frau Hobein und SAPh-Kolleginnen vorgestellt wird.
  6. Elternabend der zukünftigen Klassenlehrerin mit konkreten Informationen in den jeweiligen ersten Klassen noch vor den Sommerferien.
  7. Teilnahme der Schulleiterin oder einer SAPh-Lehrerin an einem Elternabend in der Kita (auf Wunsch).

 

Zu den Kooperationen mit unseren drei Schwerpunkt-Kitas:

 

1)   Perlenprojekt mit der Waldkita:

Die Ellef-Ringnes-Grundschule und die Waldkita bereiten jährlich ab Januar jeden Monat bis zu den Sommerferien eine Aktion vor, bei der jedes angehende Schulkind eine Perle bekommt, die es an eine Schnur an seine Schultüte hängt. Wir starten die Aktionen zeitlich immer so, dass in der Regel 10 Perlen vor Schulbeginn zusammenkommen. Diese Kette mit den 10 Perlen kann das Kind dann nach Schuleintritt zum Rechnen in der Schule benutzen.

Gestartet wir diese Aktion, indem die Ellef-Ringnes-Grundschule einen Brief mit einem Prototypen der Schultüte an die Kita schickt. In der Kita wird dann für jedes Schulanfängerkind eine solche Schultüte gebastelt. An dieser wird eine Schnur angebracht, an der die Kinder die Perlen sammeln können. Wenn sie 10 Perlen gesammelt haben, wissen sie, dass sie nun bald in die Schule kommen!

Solche „Perlen-Aktionen“ sind z.B. Schulhof- und Schulhausbesichtigung, Klassenbesuche mit Teilnahme am Unterricht, Zuhören bei der Märchenerzählerin, gemeinsames Adventssingen,…

Kooperationsvereinbarung

 

2)  Besucheraktionen mit der Kita Havelmäuse, Hennigsdorfer Straße

Diese Kita ist entfernter gelegen, so dass es organisatorisch nicht möglich ist, sich jeden Monat zu sehen.

Wir haben uns daher auf folgende Termine geeinigt.

Aktionen der Termine:

25.11.15 18.30 Uhr Informationsabend für die zukünftigen Schulanfängereltern der ERG
14.12.15 Besuch der Märchenerzählerin an der ERG
12.01.16 Besuch der Schulbücherei der ERG
25.02.16 Teilnahme an der Lernwerkstatt “Mit Klang durch Raum und Zeit”
09.03.16 Teilnahme am Unterricht in der 3.+4.. Std. in der ERG
05.04.16 Besuch “Haus der kleinen Forscher” und mitforschen an der ERG
Juni 2016 Besuch des Hortgebäudes inkl. Mittagessen

Die Kita Havelmäuse, Hennigsdorfer Straße hat als Kitaprofil u.a. das „Haus der kleinen Forscher“. Durch die Kooperation mit der Kita wurden wir als Ellef-Ringnes-Grundschule darauf aufmerksam. Seit dem Schuljahr 2012/13 sind wir Piloteinrichtung für „Haus der kleinen Forscher“. Dieses Konzept des selbstentdeckenden Forschens und Entdeckens wird im Sachunterricht umgesetzt und weitergeführt. Hier entdecken Kinder etwas Bekanntes aus dem Kindergarten in der Schule wieder.

Durch diese verschiedenen Formen der Kooperation mit den Kitas wollen wir den Kindern eine Brücke in unsere Schule bauen und in ihnen so Freude auf den Schulbeginn wecken.

3)  Perlenprojekt mit der Matthias-Claudius-Kita, Schulzendorfer Str.

Durch den Standort „Im Erpelgrund“ hat es Sinn gemacht, eine weitere Kita als Schwerpunkt-Kita mitzuzunehmen.

Folgende Termine wurden vereinbart:

01.12.15

Frau Hobein kommt in die Kita mit Willkommensbrief und Perlen.

14.12.15

Besuch der Märchenerzählerin an der ERG

09.03.16

2. Std. Teilnahme am Musik-Unterricht an der ERG
3. Std. Teilnahme am Sportunterricht an der ERG

Mai 2016

Besuch des Horthauses inkl. Mittagessen

Juni 2016 Frau Hobein singt mit den Kindern im Buddelkasten in der Kita.