Unsere Klassenfahrt nach Wannsee

Tag 1

An einem Montag fuhren wir mit der S-Bahn nach Berlin Wannsee. In der Villa Blumenfisch angekommen, mussten wir das Gepäck in die Zimmer bringen und die Betten beziehen. Danach sind wir alle auf den Hof gegangen und haben gespielt. Nach einer halben Stunde Spielen sind wir zum Grunewaldturm gelaufen. Auf dem Turm haben wir den Ausblick genossen. Den Heimweg haben wir mit einem Bus zurückgelegt.

Nach dem Abendbrot sind wir auf die Zimmer gegangen und haben uns für die Nachtruhe fertig gemacht. Wach geblieben sind wir alle noch sehr lange.

Tag 2

Morgens fühlten wir uns noch sehr müde. Nach dem Frühstück sind wir nach Potsdam zum Schloss „Sanssouci“ mit der S-Bahn gefahren. Dort sind wir zunächst zu einer Mühle aus dem 19. Jahrhundert gegangen und haben diese besichtigt. Anschließend sind wir mit einer Führerin zum Schloss gelaufen. Im Schloss haben wir uns alte Gegenstände einer Küche aus dem letzten Jahrhundert angeschaut. Zum Schluss unseres Ausfluges waren wir ein paar Straßen weiter zum Töpfern. Alle Kinder hatten Spaß dabei.

Auch an diesem Abend kamen wir spät zur Ruhe.

Tag 3

Nach der zweiten Nacht hieß es Abschied nehmen. Von der Leiterin der Villa „Blumenfisch“ hat jedes Kind einen farbigen Fisch geschenkt bekommen.

Unser Ausflug am Mittwoch ging mit der Fähre nach Kladow. Dort angekommen, durften wir zwei Stunden auf einem Spielplatz spielen. Nach Hause sind wir mit der Fähre und der S-Bahn gekommen. Alle Eltern waren froh uns wieder zu sehen.

Diese drei Tage waren für uns sehr erlebnisreich und schön.